Titel des Klosterprojekts





Start

Aktuelles

Übersicht

Klosterregister

Klosterbuch


Bibliographie

Glossar

Links


Förderer

Impressum




Rudekloster (Ryd Kloster)





Rude Kloster

Darstellung der Klosteranlage aus der Karte von Andreas Angelus 1597


Ordenszugehörigkeit Zisterzienser, Ordo Cisterciensis (OCist)


Ordensbezirk


Filiation: Clairvaux/Frankreich
Mutterkloster


Esrom/Dänemark (auch Esrum)
Reformzugehörigkeit


keine
kirchliche Zugehörigkeit


Ebm. Lund, Bm. Schleswig
territoriale Zugehörigkeit


Kg. Dänemark, Hzgt. Schleswig
Gründer


Angabe folgt
Gründungsdatum


1209/10 Verlegung des Klosters aus Guldholm
Siegel


Angabe folgt
Patrozinium


nicht überliefert
Ortslage


nahe der Munkbrarup Au
Aufhebungsdatum


nach 1557
spätere Nutzung


1582 Abbruch der Klosteranlage zugunsten des nordwestlich errichteten Schlosses Glücksburg







Die im Forschungsprojekt Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches Klosteregister erarbeiteten Ergebnisse zu Quellen, Denkmal und Inventar des Rudeklosters sind dokumentiert unter:

Klosterregister Rude