Titel des Klosterprojekts





Start

Aktuelles

Übersicht

Klosterregister

Klosterbuch


Bibliographie

Glossar

Links


Förderer

Impressum




Flensburg (Flensborg)

St. Katharina


Flensburg Sankt Katharina

Ansicht der Konventgebäude von Südosten


Patrozinium


hl. Katharina
Ordenszugehörigkeit Franziskaner, Ordo Fratrum Minorum (OFM)


Ordensbezirk


Provinz Dacia, Kustodie Ribe
Reformzugehörigkeit


1495 Anschluss an die Observantenbewegung
kirchlicher Verwaltungsbezirk


Ebm. Lund, Bm. Schleswig
territoriale Zugehörigkeit


Hzgt. Schleswig
Gründer


1232/1233 durch Kg. Waldemar II. oder
1263 Jens Hvidding, Drost v. Südjütland unter Hzg. Erich I. Abelson
Gründungsdatum


1232/1233 oder 1263
Ortslage


am südl. Stadtrand, auf einer Halbinsel im Mühlenstrom, urspr. von einer Ringmauer umgeben, heute Bahnhofstraße/Friedrich Ebert Straße/Am Klostergang
Aufhebungsdatum


1528
spätere Nutzung


1530 überträgt Kg. Friedrich I. der Stadt große Teile des Klosters zur Anlage von Armenwohnungen, im westl. Klausurflügel Einrichtung einer Stückgießerei bis 1620, 1546 zusätzliche Einrichtung einer kgl. Münzstätte, 1561 Übertragung der Stiftung des ehem. Hl. Geist Stifts auf das ehem. Kloster, das bis heute die Armen- und Krankenpflege vereint.








Die im Forschungsprojekt Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches Klosteregister erarbeiteten Ergebnisse zu Quellen, Denkmal und Inventar des Klosters Flensburg sind dokumentiert unter:

Klosterregister Flensburg St. Katharina